Herzlich Willkommen auf der Homepage des Vereines zur Förderung der Pferdezucht Land Wursten und Umgebung e.V.
Herzlich Willkommen auf der Homepage des Vereines zur Förderung der Pferdezucht Land Wursten und Umgebung e.V.

Hengstvorführung am 3. März 2010

Züchter begeistert von „Bonifatius“
Kreis Cuxhaven. „Bonifatius ist im Züchterkreis in aller Munde und dieser Hengst bezieht in der beginnenden Decksaison eine Box in Dorum.“ So warb Celles Landstallmeister Dr. Axel Brockmann bei der Hengstvorführung in der Dorumer Reithalle für seinen Vererber. Rund 400 zufriedene Zuschauer überzeugten sich anschließend vom ersten Fohlenjahrgang des Vierjährigen. Von Jürgen Malekaitis

Christoph Eits (Spieka- Neufeld) stellte einen bewegungsstarken und typvollen Bonifatius-Sohn aus einer Dacaprio- Mutter vor. Foto jm

Bonifatius, der im vergangenen Jahr Sieger der Hengstleistungsprüfung in Adelheidsdorf wurde, ist nun das Aushängeschild der Besamungsstation Unterweser in Dorum- Themeln. Deckstellenleiter Peter Krause brachte mit dem Conteur- Sohn Chivas und dem Graf-Top-Nachkommen Graf Galen noch zwei weitere Neulinge mit nach Wursten. Ferner werden in Dorum die altbekannten Landbeschäler Espri, inzwischen 29 Jahre alt, sowie der neunjährige Lancier in der Frischsamenübertragung eingesetzt. Auch der Ponyhengst Du oder Keiner steht den Kleinpferdezüchtern wieder zur Verfügung.

Dorum angeschlossen sind die Nebenstellen in Loxstedt-Welle und Frankenburg. In Welle wird der Wanderer-Sohn Falkland eine Box beziehen und in Frankenburg steht der Vollblüter Nobre xx, ein Gem- Master xx - Sohn. Beide Hengste werden auf ihren Stationen im Natur-Sprung eingesetzt.

Die Mitarbeiter des Landgestüts Joachim Winter, Ole Köhler, Heiko Tietze, Sven Rudolph und Hans-Peter Klaus stellten elf Vererber aus dem niedersächsischen Landgestüt unter dem Sattel vor. Die Hengste, die Springgene im Blut haben, wurden über dem Sprung, die Dressurvererber mit kleinen Lektionen im Viereck vorgestellt. Die Landbeschäler präsentierten sich hervorragend in den Grundgangarten (Schritt, Trab, Galopp) und überzeugten vor fachkundigem Publikum mit elastischen Bewegungen unter dem Reiter. Die Züchter legten dabei ihr Augenmerk vorrangig auf die Bewegungsabläufe und Rittigkeit der Hengste. Beide Kriterien, sofern sie erfüllt werden, sind bei der Anpaarung nicht unerheblich und werden durch Vererbung bei den Nachkommen erhofft.

Vier Fohlen aus dem ersten Jahrgang des Leistungsprüfungssiegers 2009 wurden von Frederike Behrens (Bonifatius- Sunlight xx) aus Bremen, dem Zuchtbetrieb Marschalk- Pecksen (Bonifatius- Worldly) aus Elmlohe, Hanke Eits (Bonifatius- Dacaprio) aus Nordholz und Martina Kamp (Bonifatius-Dauphin) aus Jork gezeigt. Die Vorstellungen der erst wenige Wochen alten Vierbeiner wurden mit Applaus belohnt.

Eintrag ins „goldene Buch“

Für züchterische Erfolge wurden Richard Mangels (Spieka- Neufeld) und Eibe Icken (Dorum) vom Geschäftsführer des Pferdezuchtvereins Wesermünde, Jens Adickes, ausgezeichnet. Der Züchter Georg Hey (Langen) durfte sich in das „goldene Buch“ des Landgestüts eintragen, das ihm vom Landstallmeister vorgelegt wurde. Hey hat einen gekörten Dancier- Don- Davidoff-Sohn gezogen.

Zum Gelingen der Veranstaltung trugen die Jagdhornbläser von der Wurster Marsch sowie die Haflingerfreunde aus dem Kreis Cuxhaven durch Gestaltung des Rahmenprogramms bei.

Landgestüt Celle

Gegründet: 1735 durch Kurfürst Georg II. von Hannover.

Hengste: 140 aktive Landbeschäler, 40 Junghengste.

Deckstationen: 11; 1 in Dorum.

 Mit freudl.Genemigung von Jürgen Malekeites , Nordseezeitung

Aktuelles

Fohlenschau 1. Mai Dorum an der Reithalle

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anne Lilienthal-Treutler